Unsere Einlegegurken – knackig, aromatisch, frisch

Unsere Einlegegurken eignen sich nicht nur ihrem Namen nach zum Einlegen. Als kleine Brüder der Salatgurken können Sie wie diese verwendet werden. Durch ihren festen Körper und das kleine Kerngehäuse stehen sie der bekannteren Konkurrenz geschmacklich in nichts nach. So machen sie sich pur als Snack, als Beilage auf’s Brot oder gehobelt als Gurkensalat genauso gut wie eingelegt.

 

Wer dennoch Einlegen möchte, kann sich für schnelles Gelingen an dem Rezept für Schüttelgurken versuchen:

  • ca. 1 kg Einlegegurken, geschält und in nicht zu kleine Stücke geschnitten
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • ca. 1 TL Salz
  • ca. 2 TL Zucker (nach Geschmack)
  • ca. 1/2 TL gemahlener Pfeffer
  • ca. 2 TL Senfkörner
  • viel frischer Dill
  • Essig

Die Einlegegurken kommen in ein Einmachglas und werden grob mit den anderen Zutaten vermischt. Mit soviel Essig auffüllen, bis die Gurken gerade bedeckt sind. Wer den Essig etwas weniger intensiv schmecken möchte, kann mit etwas Wasser verdünnen. Alles kräftig durchschütteln und ungefähr 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, dabei weitere Male gut schütteln. Bei Salz, Zucker uind Gewürzen kann nach den eigenen Vorlieben experimentiert werden.